Digital-Kompetenz Fehlanzeige? Macht ja nichts!

Die Gesellschaft wird zunehmend digitaler. Waren werden online bestellt, Dienstleistungen werden immer mehr im Internet gebucht. Was bedeutet dies für den Job des Eventmanagers? Wie können Sales Teams in Hotels mithalten, wenn die ganze Branche von einer Innovation zur nächsten rennt? Wie kann jedes Mitglied im Team Schritt halten, ohne nebenbei das Tagesgeschäft zu vernachlässigen?

Kompetenzmangel und der Mangel an Ressourcen

Fachkräftemangel im Eventmanagement und in der Hotellerie

Die Jagd nach den besten Talenten macht auch vor der Eventbranche nicht halt. Eventlocations suchen die besten Verkäufer, Hotels brauchen top Eventmanager, um im harten Wettbewerb keine Anteile zu verlieren.

Ein Eventmanager muss ein wahres Multi-Talent sein: Er muss den Kunden optimal beraten und ihm jeden Wunsch von den Lippen ablesen können. Er muss sich mit Catering auskennen, mit technischem Equipment, ein top Logistiker sein und obendrein noch ein Meister der Versammlungsstättenverordnung. Natürlich sind neue Event-Formate für ihn kein Fremdwort und er kalkuliert pfeilschnell und exakt.

Doch wie sieht die Realität aus? Fühlen sich Team-Mitglieder zunehmend gestresst oder sogar von den Aufgaben überfordert? Der Zeitdruck nimmt stetig zu und es kommen immer neue Herausforderungen hinzu. Wie soll da ein normaler Eventmanager noch die Energie finden, sich mit neuen digitalen Möglichkeiten auseinanderzusetzen? Wie gross ist die Gefahr, dass er eher abblockt, als sich auf Neues einzulassen?
 

Digitale Fertigkeiten in der MICE Branche

Wenn digitale Fertigkeiten in der gesamten Bevölkerung nur mittelmäßig verbreitet sind, sieht es in der MICE Branche wohl nicht besser aus. Welche Schlussfolgerungen sollten Hotels, Eventlocations und alle MICE Anbieter hieraus ziehen?

Die Ausgangslage in Bezug auf bestimmte digitale Kompetenzen lässt Rückschlüsse zu.

Bewertung bestimmter digitaler Fähigkeiten - die Ermittlung der Kompetenzen erfolgte jeweils durch eine Selbsteinschätzung der Befragten:

Digitalkompetenzen kennen, nutzen und ausgleichen


Kompetenz #1 - Rechercen & Internetsuchen

Fast alle Unternehmen sind mittlerweile davon abhängig, im Internet gefunden zu werden. Dies trifft auf jeden Fall auf Eventlocations, Tagungshotel oder Seminarhäuser zu.

Über die Hälfte der Internetnutzer sehen für sich eine hohe Kompetenz, Informationen im Internet zu finden. Doch auch wenn sich viele potentielle Kunden selbst als kompetent in der Internet-Recherche einschätzen, geht dies meist nicht über die erste Trefferseite hinaus. 

Digitale Auffindbarkeit muss daher an erster Stelle der Prioritätenliste stehen. Eine starke digitale Präsenz ist für alle MICE Anbieter unabdingbar, um sich von anderen "Suchergebnissen" zu differenzieren.


Kompetenz #2 - Berechnungen

Je umkämpfter der Markt ist, desto wichter sind überzeugende Angebote. Zwar entscheidet nicht nur der billigste Preis, welches Tagungshotel oder welche Eventlocation ein Kunde auswählt. Jedoch sind exakte Kalkulation und Transparenz des Angebots mitentscheidend.  

Nur ein Drittel der Befragten gesteht sich im Bereich von Berechnungen und Kalkulationen eine hohe Kompetenz zu. Knapp die Hälfte sieht sich hierzu nicht in der Lage. Eventkalkulationen können aufwendig sein: Gestaffelte und dynamische Preise, unzählige Gewerke und Positionen, kurzfristige Änderungen. Zeitmangel und unangebrachtes Bauchgefühl tragen ihren Teil zu schlechten Angeboten bei.

Wenn die Kalkulationskompetenz den Anforderungen hinterherhinkt, muss dies durch smarte MICE Tools ausgeglichen werden. Sonst laufen Locations und Hotels Gefahr, Renditen zu verspielen oder Anteile zu verlieren.


Kompetenz #3 - Präsentationen

Auch potentielle Kunden haben mit der Informationsflut zu kämpfen. Schliesslich sind sie es, die anhand vieler Angebote und Unterlagen den geeigneten Anbieter herausfiltern müssen, wenn sie eine Tagung, ein Event oder ein Seminar buchen. Der erste Eindruck einer Website oder eines Angebots kann entscheidend sein, wenn die Zeit fehlt, sich mit sämtlichen Details auseinanderzusetzen.

In immer kürzerer Zeit wollen Kunden umworben werden. Hierbei vergleichen Interessenten nicht nur die angefragten Anbieter. Sie vergleichen vielmehr jeden Anbieter mit dem Besten, was sie täglich auf allen Kanälen zu sehen bekommen. Anbieter, die sich nicht perfekt präsentieren, haben ganz schnell schlechte Karten. Über die Hälfte der Befragten gestehen sich ein, keine guten Präsentationen erstellen zu können.

Um sich vom Wettbewerb abzuheben, muss die Aussendarstellung durchgängig hervorstechen. Auch dies kann automatisiert werden. So sind Angebotsunterlagen immer perfekt gestaltet - und dem Eventverkauf ist eine weitere Last genommen.

Mit Automatisierung MICE Planer und Event-Verkauf gleichermassen unterstützen

Dem Nutzer auf der Website Hilfestellung anbieten

Recherche-Kompetenz wettmachen: Sichtbarkeit herstellen, Kunden online mit MICE Tool begeistern, auf der Website Guided Selling nutzen

Jeden Mitarbeiter perfekt anbieten lassen

Kalkulationskompetenz ausgleichen: Manuelle Kakulationen meiden, Standardisierung & Regeln einführen, Angebote automatisiert erstellen

Nur die beste Aussendarstellung akzeptieren

Präsentationskompetenz steigern: Alte Vorlagen überdenken, sich vom Wettbewerb in Photo & Text abheben, Unterlagen automatisiert generieren